Teilnahmebedingungen mainfrankencard

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gern! Eine kurze Mitteilung genügt!

  • Kundenbeziehung

    1.1 Die mainfrankencard (nachfolgend:mfc) wird von der Main-Post GmbH (nachfolgend: MP) herausgegeben. Die Gültigkeit der mfc beträgt zwei Jahre ab Kartenausstellung. Die MP erhebt eine jährliche Schutzgebühr für die mfc i. H. v. 5,– Euro, die ausschließlich von dem Konto des Karteninhabers abgebucht wird, von dem auch die Gebühr seines Abonnements bei der MP abgebucht wird. Der Karteninhaber erhält zwei Wochen vor Ablauf der Gültigkeit automatisch eine neue Wertmarke, deren Gültigkeits-Zeitraum von zwei Jahren sich nahtlos an den Zeitraum der bisherigen Karte anschließt. Die jährliche Schutzgebühr wird zu Beginn der neuen Laufzeit vom bekannten Konto des Karteninhabers abgebucht. Eine Abbuchung erfolgt nicht, wenn die mfc vor Beginn der neuen Laufzeit zurückgegeben wird.

    1.2 Die mfc bleibt Eigentum der MP.

    1.3 Karteninhaber kann jede natürliche Person werden, die das 18. Lebensjahr vollendet hat und von Montag bis Samstag einen Zeitungstitel der Mediengruppe Main-Post im Abonnement erhält (Print oder Digital) oder ein Wochenend-Abo (Freitag, Samstag)  bezieht. Ausgenommen davon sind preisermäßigte Sonderabonnements. Die mfc trägt den Namen und die Kundennummer des Abonnenten. Auf der dazugehörigen Wertmarke ist das Gültigkeitsdatum im Format Monat/Jahr aufgedruckt. Ohne die aufgeklebte Wertmarke ist die mainfrankencard ungültig. Die mfc ist unverzüglich nach Erhalt an der dafür vorgesehenen Stelle zu unterschreiben. Die mfc darf nur vom Abonnenten und in seinem Haushalt lebenden Familienangehörigen genutzt werden. Änderungen gemeldeter Daten sind dem MP Service-Center schriftlich, telefonisch (0931/6001 6003) oder unter www.mainfrankencard.de mitzuteilen.

    1.4 Der Karteninhaber erhält auf Wunsch eine Zweitkarte der mfc für eine jährliche Schutzgebühr i. H. von 3,– Euro. Sie trägt den gleichen Namen wie die Erstkarte. Ein abweichender Name ist nicht möglich.

    1.5 Ein Verlust der mfc ist dem MP Service-Center unverzüglich mitzuteilen. Es kann in diesem Fall eine Ersatzkarte angefordert werden, deren Gültigkeitsdauer der verloren gegangenen mfc entspricht. Für die Ersatzkarte wird eine Bearbeitungsgebühr von 3,– Euro erhoben.


  • Leistungen

    2.1 Interessierten Abonnenten eines MP-Titels soll die Möglichkeit verschafft werden, Sonderkonditionen bei den jeweiligen Leistungspartnern, im Rahmen der Verfügbarkeit ausgewählter Waren oder Dienstleistungen zu erhalten. Vertragspartner des Karteninhabers ist der jeweilige Leistungspartner. Die MP ist gegenüber dem Karteninhaber nicht verpflichtet, teilweise oder nicht gewährte Sonderkonditionen der Leitungspartner zu übernehmen.
    Sowohl die beteiligten Leistungspartner, als auch die zu Sonderkonditionen gewährten Waren und Dienstleistungen sind freibleibend. Der Karteninhaber hat also keinen Anspruch darauf, dass bestimmte Waren oder Dienstleistungen zu Sonderkonditionen zur Verfügung gestellt bleiben (oder werden). Ein Anspruch besteht insbesondere auch nicht darauf, dass bestimmte Leistungspartner beteiligt bleiben (oder werden). Scheidet einer der beteiligten Leistungspartner aus, entfallen z.B. Sonderkonditionen aus noch laufenden Verträgen für die Zukunft, ohne dass es einer Kündigung des Leistungspartners gegenüber dem Karteninhaber bedarf.

    2.2 Die aktuell beteiligten Leistungspartner sowie Art und Umfang der von ihnen gewährten Sonderkonditionen können über das MP Service-Center, über die regelmäßig erscheinenden Veröffentlichungen in den Zeitungstiteln der Mediengruppe Main-Post, über www.mainfrankencard.de, die begleitenden Werbemittel oder durch Anfrage bei den jeweiligen Leistungspartnern festgestellt werden. Maßgeblich ist in jedem Fall die Auskunft des jeweiligen Leistungspartners.

    2.3 Sonderkonditionen können nur gewährt werden, wenn die mfc vor Rechnungsstellung bzw. vor Bezahlung vorgelegt wird. Bei Vorlage nach Rechnungsstellung bzw. nach Bezahlung kann die Gewährung von Sonderkonditionen verweigert werden.

    2.4 Eine Rückgabe von Veranstaltungskarten, die unter der Rubrik mainfrankencard EXKLUSIV angeboten und vom Karteninhaber bestellt wurden, ist nicht möglich.


  • Kündigung und Beendigung

    3.1 Die mfc kann vom Karteninhaber jederzeit ohne Einhaltung einer Frist schriftlich gekündigt werden. Die Kündigung durch den Karteninhaber wird erst mit Rückgabe der mfc wirksam.

    3.2 Eine Kündigung der mfc durch die MP ist nur unter Einhaltung einer Frist von vier Wochen möglich, es sei denn, die Kündigung erfolgt aus wichtigem Grund. Die Kündigung erfolgt schriftlich. Der Karteninhaber ist verpflichtet, die mfc bei Ablauf der Kündigungsfrist, im Falle der Kündigung aus wichtigem Grund unverzüglich nach Zugang der Kündigung, an die MP zurückzugeben.

    3.3 Eine Kündigung der mfc lässt den bestehenden Abonnementvertrag mit der MP unberührt.

    3.4 Kündigt der Karteninhaber den bestehenden Abonnementvertrag mit der MP, ist der Karteninhaber verpflichtet, die mfc mit Ablauf der Kündigungsfrist des Abonnementvertrages an die MP zurückzugeben.
     

  • Hinweis zur Streitbeilegung: Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit.
     
  • Information nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):

    Die Main-Post GmbH ist zu der Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

  • Schlussbestimmungen:

    Die MP behält sich vor, das mfc-Programm unter Einhaltung einer angemessenen Frist, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes auch ohne Einhaltung einer solchen Frist, unter angemessener Wahrung der Belange des Karteninhabers einzustellen, zu ergänzen oder zu verändern.

    Die MP behält sich ferner vor, diese allgemeinen Teilnahmebedingungen zu ändern oder zu ergänzen, soweit dies im Interesse einer einfachen und sicheren Abwicklung und insbesondere zur Verhinderung von Missbräuchen erforderlich ist. Änderungen werden dem Karteninhaber vorab schriftlich unter seiner zuletzt bekannten Anschrift mitgeteilt. Eine Änderung gilt als genehmigt, wenn der Karteninhaber nicht innerhalb eines Monats nach dem Datum des Poststempels der Mitteilung gemäß Ziff. 3.1 kündigt oder wenn der Karteninhaber nach Ablauf dieser Frist seine mfc nutzt. Hierauf wird der Karteninhaber in der Mitteilung noch einmal gesondert hingewiesen.

    Die Ungültigkeit einzelner Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen berührt nicht die Wirksamkeit der allgemeinen Teilnahmebedingungen im Übrigen.

Newsletter-Service

Immer Up-To-Date
Aktionsangebote alle 14 Tage per E-Mail.
» Jetzt anfordern

Kontakt

Kontakt

Telefon: 0931 - 6001 6003
Fax: 0931 - 6001 420
E-Mail: service.center@mainpost.de

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Weitere Neuigkeiten rund um die mainfrankencard finden Sie hier.

Partnerseiten

Informationen für Firmenpartner finden Sie hier
» Mehr erfahren